Christian Sewing, Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bank AG

Die Bundesregierung legte im Frühjahr ein beispielloses Hilfspaket auf. Zu dem Zeitpunkt war das richtig. Auch in der zweiten Welle hat der Staat richtig reagiert. Es ist nur folgerichtig, dass die Bundesregierung auch auf internationaler Ebene nach Lösungen sucht.

Wir müssen uns aber auch Gedanken darüber machen, wie wir nach der Krise zur Stabilität zurückkehren. Je länger man eine Rettungspolitik fortsetzt, umso schädlicher kann ihre Wirkung sein. Langfristig leidet die Wirtschaftskraft unter einer hohen Schuldenlast. Es ist schon besorgniserregend, dass in Europa niemand mehr über die Maastricht-Kriterien spricht.

Wir Unternehmen müssen uns anpassen.

Corona wird diesen Prozess erheblich beschleunigen. Deshalb müssen wir kreative Zerstörung im Sinne Schumpeters zulassen. Dadurch entsteht auch etwas Neues. Wir werden immer wieder harte Entscheidungen treffen müssen, das betrifft auch unsere Branche. Wir Banken müssen weiter an unseren Kosten arbeiten, vor allem aber brauchen wir einen Fokus. Das tun wir bei der Deutschen Bank, deshalb sind wir bislang gut durch die Krise gekommen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist ein bundesweit organisierter unternehmerischer Berufsverband mit derzeit über 12.000 Mitgliedern, der 1963 gegründet wurde. Wir bieten unseren Mitgliedern eine Plattform zur Mitgestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft Ludwig Erhards. Der Wirtschaftsrat vertritt Interessen der unternehmerischen Wirtschaft gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Wir finanzieren uns ausschließlich durch die Beiträge unserer Mitglieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Nutzen Sie die Möglichkeit aktiv an der Klausurtagung teilzunehmen. Wir werden eingesendete Kommentare in das Programm einfliessen lassen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aus Zeitgründen nicht alle Kommentare berücksichtigt werden können.