Guillaume Faury, Vorsitzender des Vorstands, Airbus SE
Wir rechnen bei Airbus damit, das Vorkrisenniveau erst in drei bis fünf Jahren wieder zu erreichen. Damit sich die Luftfahrt in Europa erholt, brauchen wir eine gemeinsame europäische Antwort. Sonst stehen wir vor einen ernsthaften Risiko, dass viele Unternehmen zusammenbrechen. 
 
Eine Lösung für die Luftfahrt sind umfassende Corona-Tests. Wir brauchen dringend gemeinsame, einfache Regeln für Passagiere, damit sich die Luftfahrt erholen kann. 
 
Europa muss seine Verteidigungsindustrie schützen. Dies kann nur mit einer starken politischen Unterstützung und einer gemeinsamen Vision gelingen. Wir konkurrieren mit stakren Giganten, mit den USA und mit China. 
 
Neben der Corona-Krise muss sich die Luftfahrt den Herausforderungen durch den Klimawandel stellen. Wir sehen die Corona-Krise als Chance, um unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Luftfahrt ist ein Motor für Wachstum, Wohlstand und Innovationen. Das Ziel ist eine CO2-freie Luftfahrt. 
 
Alle Player der Industrie müssen zusammenarbeiten, um die Ziele des Klimaschutzes zu erreichen. Airbus kann das nicht allein schaffen.
 
Weitere Handelskonflikte müssen wir unbedingt vermeiden. Das schadet Unternehmen und Verbrauchern. Europa sollte eine kraftvolle Antwort auf das neue asiatische Freihandelsabkommen finden. Europa sollte seine Partnerschaft mit den USA erneuern, derzeit kommt Asien viel schneller aus der Krise heraus. 
 
Diese Krise ist eine bislang nicht dagewesene Herausforderung für die Welt. Aber die Krise ist auch für die Luftfahrtindustrie eine einmalige Chance, gestärkt  aus der Krise hervorzugehen. 
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist ein bundesweit organisierter unternehmerischer Berufsverband mit derzeit über 12.000 Mitgliedern, der 1963 gegründet wurde. Wir bieten unseren Mitgliedern eine Plattform zur Mitgestaltung der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft Ludwig Erhards. Der Wirtschaftsrat vertritt Interessen der unternehmerischen Wirtschaft gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Wir finanzieren uns ausschließlich durch die Beiträge unserer Mitglieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Nutzen Sie die Möglichkeit aktiv an der Klausurtagung teilzunehmen. Wir werden eingesendete Kommentare in das Programm einfliessen lassen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aus Zeitgründen nicht alle Kommentare berücksichtigt werden können.